Accesskeys

News

Bahnhof und Bahnhofplatz: Das grosse Einweihungsfest

Anlässlich der Fertigstellung der Bauten auf und rund um den Bahnhof und Bahnhofplatz finden am...

Friedliches St.Gallerfest 2018 mit 115‘000 Gästen

Das St.Gallerfest 2018 verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Insgesamt besuchten bei guten...

Bundesamt für Gesundheit setzt auf St.Gallens Café TrotzDem

Das Bundesamt für Gesundheit sucht und dokumentiert Angebote mit Vorbildcharakter und verlinkt...

Lindenstrasse zwischen Greith- und Splügenstrasse gesperrt

Die St.Galler Stadtwerke erneuern an der Lindenstrasse beim Kantonspital eine Wasserleitung....

Aktuell

Feuerverbot

Feuerverbot

Bis auf Widerruf gilt im ganzen Kanton St.Gallen ein absolutes Feuer- und Feuerwerkverbot.

So ist es im ganzen Kantonsgebiet und damit auch auf dem Gebiet der Stadt St.Gallen verboten, Feuer im Freien zu entfachen und Feuerwerk zu zünden. 

Es ist untersagt … 

  • Feuer jeglicher Art im Freien zu entfachen.
  • Feuerwerk (Raketen, Vulkane, Böller etc.), Höhenfeuer und Himmelslaternen zu zünden
  • brennende Zigarettenstummel und Streichhölzer wegzuwerfen.
  • Holzkohlegrills zu gebrauchen.
  • Kerzen im Freien anzuzünden. 


Personen, die das Verbot missachten, werden polizeilich verzeigt.

Sommerzeit ist Badezeit

Freibäder Stadt St.Gallen

Badeausflug oder Schwimmtraining? Hier erfahren Sie täglich aktuell die Öffnungszeiten der städtischen Freibäder. 


Bahnhof & Bahnhofplatz St.Gallen

Einweihungsfest

Seit Frühjahr 2014 wird auf der Grossbaustelle beim Bahnhofplatz und am Bahnhof St.Gallen gebaut. Am Freitag, 31. August 2018 ist es soweit: Die Stadt St.Gallen und die SBB weihen den neugestalteten Bahnhof und Bahnhofplatz offiziell ein.

Am Samstag, 1. September 2018 wird mit der Bevölkerung auf dem Bahnhof und Bahnhofplatz gefeiert. Das detaillierte Rahmenprogramm wird nach den Sommerferien der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Zu den Highlights des Einweihungsfestes zählen die After-Work-Party am Freitagabend (ab 18.30 Uhr) sowie der Auftritt der regional verankerten Musikgruppe Panda Lux am Samstag. 

   


Social Media