Logo Stadt St.Gallen

Standort St.Gallen

14. Januar 2021, 16:38 Uhr | Bereich Standort St.Gallen

Matriq AG ist für ZKB Pionierpreis Technopark nominiert

Die matriq AG gehört zu den elf Unternehmen, die für den ZKB Pionierpreis Technopark nominiert sind. Sie hat ein individuelles Wasserzeichen für Kunststoffprodukte entwickelt, das auch im Medizinbereich genutzt werden kann.

Newsmeldung Matriq

Die Zürcher Kantonalbank und der Technopark Zürich haben die elf Finalisten für den ZKB Pionierpreis Technopark bekanntgegeben. Sie sind aus mehr als 30 Start-ups ausgewählt worden. Dazu gehört auch die St.Galler matriq AG. Das Start-up hat ein individuelles Wasserzeichen für Kunststoffprodukte entwickelt.

„Medizinische, sicherheitskritische und wertige Objekte müssen häufig rückverfolgbar sein. Darum spielt auch bei vielen Objekten aus Kunststoff die Herkunft eine zentrale Rolle“, heisst es dazu in der Firmenvorstellung anlässlich der Nominierung. Neben der Rückverfolgbarkeit können durch das Wasserzeichen auch Fälschungsschutz und Sicherheit gewährleistet werden. Dazu wird die von matriq entwickelte und patentierte Dynamic Mold-Lösung in den jeweiligen Herstellungsprozess integriert. Jedes Kunststoffbauteil erhält dadurch eine individuelle Seriennummer in Form eines 2D-Codes.

Die matriq AG ist von vier Forschenden der Innerstaatlichen Hochschule für Technik in Buchs (NTB), heute Teil der OST – Fachhochschule Ostschweiz, gegründet und im vergangenen Jahr von der St.Galler Kantonalbank mit dem Jungunternehmerpreis Startfeld Diamant ausgezeichnet worden.

Der ZKB Pionierpreis Technopark wird der Mitteilung zufolge am 11. Mai verliehen. Das erstplatzierte Unternehmen erhält Preisgeld in der Höhe von 98'696 Franken. Der zweite und der dritte Platz werden mit einem Preisgeld von je knapp 10'000 Franken prämiert. 

 

0 Kommentare