Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Politik und Konzepte

Die Stadt St.Gallen setzt sich für eine inklusive Gesellschaft gemäss der UNO-Behindertenrechtskonvention ein. Menschen mit einer Beeinträchtigung sollen sich in der Stadt St.Gallen auf allen Ebenen hindernisfrei bewegen, an der Gesellschaft aktiv teilnehmen und diese mitgestalten können.

 

Projektförderung

Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung ist dann verwirklicht, wenn jeder Mensch in seiner Individualität von der Gesellschaft akzeptiert wird und die Möglichkeit hat, im vollen Umfang an ihr teilzuhaben oder teilzunehmen. Inklusion stellt einen Prozess dar, der die Sensibilisierung der Bevölkerung voraussetzt. Begegnungen im Alltag zwischen Menschen mit und ohne Behinderung sind nötig, ebenso, dass Menschen mit Beeinträchtigung am öffentlichen Leben gleichberechtigt teilnehmen können. Zur Förderung der Inklusion in der Stadt St.Gallen können Projektbeiträge gesprochen werden.

Gesuche zur Gewährung von Unterstützungsbeiträgen nimmt die Dienststelle Gesellschaftsfragen entgegen.

Behindert – ungehindert – in der Stadt St.Gallen

Der Bericht zeigt die Situation von Menschen mit einer Behinderung in der Stadt St.Gallen auf und macht Vorschläge, damit Menschen mit einer Behinderung "ungehinderter" am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Für Menschen mit Sehbehinderung ist der Bericht als Word-Dokument verfügbar.