Accesskeys

Wildvogelpflege: Umzug Gehege und Kooperation für Pflegebetrieb

Ursprüngliches Aussengehege Naturmuseum

Die Stadt hat mit den Arbeiten für den Gehegeumzug vom Park des Naturmuseums an den neuen Standort begonnen. Am Freitag, 18. September 2020, wird das kleine Gehege und Anfang Oktober das grössere Gehege gezügelt. Für den Pflegebetrieb geht die Stiftung Wildvogelpflegestation eine Kooperation mit dem Walter Zoo Gossau ein.


Die Vorbereitungen für den Umzug der Auswilderungsgehege im Naturmuseumspark und am neuen Standort an der Brauerstrasse 71/73 haben begonnen. Am nächsten Freitag, 18. September 2020, werden die Stahlteile des kleinen Geheges mit einem LKW mit Kranausleger aus dem Naturmuseumspark gehoben und an den neuen Standort an die Brauerstrasse transportiert. Voraussichtlich am Montag, 5. Oktober 2020, erfolgt der Umzug des grossen Geheges mit einem grösseren Kranwagen. Nach dem Wiederaufbau der Gehege werden am neuen Standort die Sträucher ergänzt und die Einzäunung erstellt. Die Gehege werden Ende Oktober 2020 der Stiftung Wildvogelpflegestation übergeben.

Kooperation mit Walter Zoo

Die Stiftung Wildvogelpflegestation konnte den Walter Zoo Gossau für die Pflege gewinnen. Durch diese Zusammenarbeit sind bei der Wildvogelpflegestation die notwendigen Ressourcen und das Know-how in der Tierpflege wieder sichergestellt. Anfang November 2020, wenn die Aussengehege fertiggestellt sind, nimmt die Wildvogelpflegestation die Pflege der verletzten, kranken und verwaisten einheimischen Wildvögel in St.Gallen wieder auf. Eine spezialisierte Tierärztin in einem Teilpensum und eine Tierpflegerin werden die fachkundige Pflege sicherstellen. Die Ergänzung mit einem Team von Freiwilligen ist vorgesehen. Die Wiederaufnahme des Betriebs ist dank Privatspenden und Stiftungsbeiträgen möglich geworden.


Medienmitteilungen - Wildvogelpflege: Umzug Gehege und Kooperation für Pflegebetrieb (16.09.2020 08:06)



 








0 Kommentare

Servicespalte