Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

11. Februar 2021, 07:48 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Einsatz von Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetschern

Öffentliche Informationen auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene sind nicht für alle Menschen gleichermassen zugänglich. Insbesondere für Gebärdensprachige fehlen adäquate Angebote. Der Stadtrat hat deshalb entschieden, für städtische Anlässe auf Anfrage Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetscher einzusetzen.

Symbolbild für Gebärdensprache

Die Muttersprache gehörloser oder stark hörbehinderter Menschen ist die Gebärdensprache. Insbesondere für Menschen, die seit Geburt gehörlos sind, ist die Schriftsprache eine Fremdsprache und nur schwer verständlich. Der Einsatz von Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetschern kann einen wichtigen Beitrag für die gesellschaftliche Inklusion von gehörlosen oder schwer hörbeeinträchtigten Menschen leisten, damit sie ihre Rechte und Pflichten gleichberechtigt wahrnehmen können.

Aus Anlass einer Petition hat sich der Stadtrat mit dem Thema auseinandergesetzt. Er erachtet einen möglichst barrierefreien Zugang zu städtischen Informationen als wichtigen Schritt, um das Behindertengleichstellungsgesetz auch im Bereich der städtischen Kommunikation umzusetzen. Bereits heute sind von der Stadt aufgenommene Videobotschaften untertitelt und damit auch für Menschen mit einer Hörbehinderung zugänglich. Neu schafft der Stadtrat die Möglichkeit, für städtische Anlässe Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetscher einzufordern. Der Hinweis mit den entsprechenden Kontaktdaten ist jeweils direkt in der Ausschreibung zum Anlass vermerkt und Betroffene können ihren Bedarf für eine Übersetzung in Gebärdensprache anmelden.

 

3 Kommentare
  • Brigitte Schökle 13. April 2021 21:44
    Das freut mich für den Kanton St. Gallen. Das ist ein wichtigr Schritt Gleichstellung und Inklusion. Es ist sehr praktisch auf Anfrage DolmetscherInnen zu bestellen.
    0 Antworten » Antworten
  • Hengartner Urs 13. Februar 2021 13:39
    Sehr gut wir brauchen das um eine Hilfreiche, vereinfachte Kommunikation
    0 Antworten » Antworten
  • Peter Honegger 11. Februar 2021 09:30
    Das ist der Weg.
    Ganz abgesehen davon, dass dieser Schritt schon längst überfällig war.
    Danke
    0 Antworten » Antworten