Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

11. Juni 2021, 14:09 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Die Primarschule Boppartshof engagiert sich für ein sauberes Quartier

Im letzten Schuljahr drehte sich in der Primarschule Boppartshof alles um das Thema Umwelt. Als eines der Projekte sorgt ab heute eine Plakataktion im ganzen Quartier für Aufmerksamkeit. Während Wochen haben über 500 Kindergarten- und Primarschulkinder Abfall gesammelt, sortiert, gewogen und fachgerecht entsorgt. Mit dem Projekt «Verpackungsfreier Znüni», der Teilnahme am WWF-Lauf, einer Umweltprojektwoche und vielen weiteren Aktivitäten setzten sie sich für einen sauberen, rohstoffschonenden und nachhaltigen Schulbetrieb ein.

Die erst, zweit und dritt platzierten

Unmittelbar vor der eigenen Schulzimmertür liegt sichtbar viel Abfall, welcher die Kinder und Jugendlichen der Primarschule Boppartshof stört. Dies ergab eine Befragung der Schülerinnen und Schüler im Jahr 2018. Deshalb entschieden die Lehrpersonen mit dem Schwerpunkt Umwelt gemeinsam und nachhaltig grüne Fussabdrücke in die folgenden Schuljahre zu setzen und das Littering Problem anzupacken. Mit Kinderzeichnungen und dem Slogan «Aufnehmen und entsorgen - unser sauberes Quartier von heute und morgen!», macht die Primarschule zusammen mit der Dienststelle Umwelt und Energie den Schritt ins Quartier hinaus. Am Freitag, 11. Juni 2021, um 14 Uhr werden die von den Schulkindern gestalteten Plakate mit der Bitte, den Abfall richtig zu entsorgen, enthüllt und stehen bis am 9. Juli 2021 an verschiedenen Standorten. Mit diesen und vielen weiteren Aktionen will die Primarschule Boppartshof dem grossen Ziel, dass ihr Quartier das sauberste der Stadt wird, einen Schritt näher kommen.

Einsatz für die Umwelt und gegen Littering

Vor gut einem Jahr fiel der Startschuss auf dem Schulareal. Jede Primarschulklasse erhielt einen «Aufräumsektor» zugeteilt, den sie bis heute wöchentlich pflegt. Die regelmässige Abfallsammlung wurde statistisch festgehalten. Dies machte deutlich, dass sich die Plastikverpackungen und Essensreste der Znünis und Zvieris hartnäckig hielten. Mit dem Wettbewerb «Verpackungsfreier Znüni» ging die Primarschule Boppartshof die Problematik der Plastikverpackungen an. Zusammen mit den Lehrpersonen haben die Kinder die verschiedenen Abfälle und Verpackungen unter die Lupe genommen und bewertet. Als Resultat kommen heute vermehrt langlebige und umweltschonende Verpackungen wie Znüniboxen, Bienenwachstücher und Mehrwegglasflaschen zum Einsatz. Am nationalen Clean-Up-Day wurde nicht nur auf dem Schulareal, sondern im ganzen Quartier Abfall gesammtelt. Umwelt und Energie der Stadt St.Gallen unterstützt die Primarschule Boppartshof in ihren Aktivitäten im Rahmen des Energiekonzepts 2050.

 

0 Kommentare