Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

08. Juli 2021, 10:15 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

St.Galler Stadtbaumeister wechselt in Privatwirtschaft

Hansueli Rechsteiner hat sich nach rund sechsjähriger Anstellung als Stadtbaumeister dazu entschlossen, in die Privatwirtschaft zurückzukehren. Er wird seine Tätigkeit in der Stadtverwaltung per 31. März 2022 beenden. Seine frühzeitige Kündigung ermöglicht der Direktion Planung und Bau einen übergangslosen Führungswechsel im Hochbauamt. Die Stelle wird öffentlich ausgeschrieben.

Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner

Hansueli Rechsteiner ist seit dem 1. September 2015 als Stadtbaumeister von St.Gallen angestellt. Den 52-jährigen Naturwissenschaftler ETH und Architekten ETH zieht es nach rund sechs Jahren als Leiter des städtischen Hochbauamtes in die Privatwirtschaft zurück. Hansueli Rechsteiner hat in den vergangenen sechs Jahren verschiedene grössere Projekte übernommen, weitergeführt oder abgeschlossen, so etwa die Bauvollendung des Naturmuseums und des Primarschulhauses St.Leonhard, die Erneuerung des Oberstufenzentrums Zil und den Neubau des Primarschulhauses Riethüsli. Zudem hat er verschiedene neue Bauvorhaben in die Wege geleitet, Wettbewerbsverfahren durchgeführt, Projektierungen an die Hand genommen oder Bauwerke bereits abgeschlossen, wie etwa das Hallenbad Blumenwies, das Betriebsgebäude der Direktion Technische Betriebe, die Schulanlage Hebel, verschiedene Bauten für die familienergänzende Betreuung und das Betriebsgebäude der Berufs- und Milizfeuerwehr, die Sanierung des Stadions Espenmoos und die Sanierung des Frauenbads Dreilinden.

Der Stadtrat bedauert den Weggang von Hansueli Rechsteiner aus der Stadtverwaltung, hat aber Verständnis für den Entscheid zu Gunsten seiner bevorstehenden Aufgabe in der Privatwirtschaft. Er dankt Hansueli Rechsteiner für sein kompetentes und engagiertes Wirken und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Die Stelle wird nach den Sommerferien öffentlich ausgeschrieben.

 

0 Kommentare