Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

08. Oktober 2021, 10:12 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Fahrgäste der VBSG bezahlen ihre Tickets zunehmend bargeldlos

Im Juni dieses Jahres führten die Verkehrsbetriebe St.Gallen (VBSG) bei ihren Kundinnen und Kunden eine Umfrage über die bevorzugte Zahlungsweise beim Ticketkauf durch. 1'500 Teilnehmende haben die Fragen beantwortet. Ziel war es, die Akzeptanz von Billettautomaten mit ausschliesslich bargeldloser Zahlung herauszufinden. Das Fazit lautet, dass ein Trend hin zur bargeldlosen Zahlungsweise festgestellt werden kann, der Anteil Fahrgäste, die mit Bargeld bezahlen wollen, jedoch noch immer bei über 40% liegt. Im Zusammenhang mit der Umfrage lancierten die VBSG einen Wettbewerb, bei dem Jahres- Monats- und Mehrfahrtenkaten für die Zone 210/211 gewonnen werden konnten.

Wettbewerbsgewinner Christian Kalberer aus St.Gallen nimmt von Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter VBSG, den Preis auf seinem SwissPass entgegen.

Wettbewerbsgewinner Christian Kalberer aus St.Gallen (r.) nimmt von Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter VBSG, den Preis auf seinem SwissPass entgegen.

Die VBSG haben in allen Gelenkbussen zwei Billettautomaten. Seit einigen Monaten kann in den meisten Bussen jeweils bei einem der beiden Automaten nur bargeldlos bzw. kontaktlos bezahlt werden. Nachdem die neuen Automaten bereits seit einiger Zeit in Betrieb waren, interessierten sich die Verantwortlichen der VBSG für die Zufriedenheit der Fahrgäste mit der bargeldlosen Art Tickets zu kaufen. Rund 1'500 ÖV-Nutzende haben an einer im Frühsommer 2021 durchgeführten Umfrage teilgenommen. Davon nutzen über 84% die Dienstleistungen der VBSG täglich oder wöchentlich.

83% der Befragten besitzen einen SwissPass und sind daher tendenziell bis heute noch eher Abonnementskundinnen und -kunden oder besassen zumindest schon einmal ein Abonnement. Von den rund 40%, die über ein Monatsabonnement verfügen, kauft jede oder jeder Fünfte das Abonnement am Automaten. Bei den Einzelticketverkäufen werden rund 80% am Automaten oder online abgewickelt. Bei fast 58% der Ticketkäufe wird mit Bargeld bezahlt. Als einen Grund dafür geben 13,6% der Befragten an, anonym bleiben zu wollen. Rund 30% der Ticketkäufe erfolgen mit Twint. Entsprechend bezeichnen über 58% der Teilnehmenden die Barzahlung für sie als nicht so wichtig oder finden es gar ideal, ihr Ticket bargeldlos kaufen zu können. Dies lässt einen deutlichen Trend erkennen. Auf der anderen Seite wird klar, dass die Barzahlung noch immer von einer massgeblichen Fahrgastgruppe gewünscht wird. Dies obwohl über 50% der Probleme, die Fahrgäste mit Ticketautomaten hatten, das Bargeldhandling betrafen. Auf der anderen Seite bestätigte die Mehrheit der Fahrgäste, welche die kleineren, neuen und bargeldlosen Ticketautomaten nutzten, dass deren Handhabung einfach und gut sei.

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen somit, dass die Fahrgäste sowohl Karten- als auch Bargeldzahlungsvarianten wünschen. Dies werden die VBSG bei der künftigen Beschaffung von neuen Automaten berücksichtigen. Ziel ist, in den Bussen und vor allem auch an wichtigen Haltestellen möglichst beide Zahlungsvarianten anzubieten.

Der Wettbewerb, der im Zusammenhang mit der Umfrage durchgeführt wurde, hat elf Gewinnerinnen und Gewinner hervorgebracht. Über den Hauptpreis, ein Ostwind-Jahresabonnement für die Zonen 210 und 211, konnte sich der St.Galler Christian Kalberer freuen. Das Abo wurde ihm direkt auf seinen SwissPass geladen.

 

0 Kommentare