Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

08. März 2022, 09:30 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Juliette Rosset – let’s re:create our memories now and forever: Städtische Ausstellung im Architektur Forum Ostschweiz

Juliette Rosset hat 2021 einen Werkbeitrag der Stadt St.Gallen erhalten. Die Künstlerin zeigt aktuelle Werke im Architektur Forum Ostschweiz vom 11. März bis 3. April 2022. Die Ausstellung wird am Donnerstagabend, 10. März 2022, 18:30 Uhr eröffnet. Am 12. März, 17 Uhr, findet ein Gespräch mit der Künstlerin statt.

Filmstill der Arbeit von Juliette Rosset

Geschlechterklischees, Rollenzuschreibungen und diskriminierende Blicke schränken die Freiheit des Individuums ein. Sind sie unabänderlich im Alltag verankert oder können sie überwunden werden?

Juliette Rosset erprobt die Loslösung von überlieferten Verhaltensmustern. Ihre künstlerische Arbeit stellt die Präsenz des menschlichen Körpers ins Zentrum. Dies funktioniert selbst dann, wenn der Körper abwesend ist: Auch Leerstellen sind vielsagend. So zeigen die jüngsten keramischen Kunstwerke von Juliette Rosset Aussparungen, die durch Körperabdrücke der Künstlerin entstanden sind. Auch in ihren Filminstallationen setzt die Künstlerin den Körper in Bezug zum Raum und befreit ihn von traditionellen Blickweisen.

Juliette Rosset widmet sich feministisch motivierten Themen und Anliegen. Sie versteht Kunstwerke als multimediale Monumente mit Ton, Film, Objekten, Keramik und Text. Sie sollen neue thematische Zugänge bieten und althergebrachte Denkmuster hinterfragen. Damit können ihre Arbeiten als Werkzeug für neue Zukunftsszenarien dienen, um aus einem diskriminierenden Kreislauf herauszuführen.

Juliette Rosset, Jahrgang 1989, hat den Bachelor of Arts in Sozialwissenschaften an der Universität Zürich absolviert und anschliessend das Studium der Freien Kunst an der Hochschule der Künste in Bern mit einem Bachelor abgeschlossen. Neben ihrer künstlerischen Arbeit ist sie als Musikerin mit ihrer seit 2013 existierenden Band ZAYK unterwegs und beteiligt sich an Bandprojekten anderer Musikerinnen und Musiker.

Die Ausstellung «let’s re:create our memories now and forever» wird am Donnerstag, 10. März um 18.30 Uhr im Architektur Forum Ostschweiz an der Davidstrasse 40 in St.Gallen eröffnet und dauert bis am 3. April 2022.

 

0 Kommentare