Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

25. April 2022, 08:47 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Velo-Rechtsabbiegen bei Rot an weiteren Standorten

Velofahrerinnen und Velofahrer dürfen bei roter Ampel rechts abbiegen, sofern dies mit einem Schild signalisiert ist. In den nächsten Wochen werden im Kanton und in der Stadt St.Gallen weitere Schilder angebracht. In der Stadt St.Gallen betrifft dies elf Signalanlagen, im übrigen Kantonsgebiet zehn.

Rechtsabbiegen bei Rot

Im letzten Jahr wurden 41 Ampeln in Stadt und Kanton St.Gallen mit einem Rechtsabbiege-Schild für Velos ausgestattet. An diesen Standorten waren neben dem Anbringen des Schildes keine weiteren Massnahmen notwendig. Für die zweite Etappe, die im April 2022 beginnt, sind Anpassungen der Detektion im Belag und zusätzliche Markierungen erforderlich. Diese sind in der Stadt St.Gallen an elf weiteren Standorten und im Kanton St.Gallen an zehn Standorten in den Gemeinden Altstätten, Au, Balgach, Goldach, Gaiserwald, Rapperswil-Jona, Sevelen, Uzwil, Wil und Wittenbach vorgesehen.

Nach Abschluss der zweiten Etappe können nach derzeitigem Stand Velofahrerinnen und Velofahrer in der Stadt an insgesamt 41 Ampeln und im restlichen Kantonsgebiet an 25 Ampeln bei Rot rechts abbiegen. Bei den restlichen Ampeln ist eine Realisierung aktuell nicht mit verhältnismässigen Mitteln möglich; zum Beispiel wegen beschränkter Platzverhältnisse. Wo möglich und sinnvoll, soll das Rechtsabbiegen bei Rot bei diesen Anlagen im Rahmen von Bauprojekten in einer dritten Etappe umgesetzt werden.

Rechtsabbiegen bei Rot nur mit Zusatzschild erlaubt

Am 1. Januar 2021 schuf der Bundesrat die rechtlichen Grundlagen für das Rechtsabbiegen bei Rot für Fahrräder, E-Trottinette, Mofas und schnelle E-Velos. Diese dürfen bei einem roten Lichtsignal rechts abbiegen, sofern an der Ampel ein zusätzliches Schild mit einem gelben Velo auf schwarzem Grund angebracht ist. Zudem muss die Verkehrssicherheit gewährleistet und anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern mit Grün, zum Beispiel querenden Fussgängerinnen und Fussgängern, der Vortritt gewährt werden. Ohne entsprechende Signalisation an der Ampel bleibt das Rechtsabbiegen bei Rot verboten.

Die Einführung der neuen Regelung ist ein weiterer Schritt, um den Veloverkehr zu fördern. Dadurch können der Komfort für die Velofahrerinnen und Velofahrer weiter erhöht sowie Stopps und die damit verbundenen Wartezeiten minimiert werden.

 
Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

4 Kommentare
  • Urs Weishaupt 25. April 2022 09:32
    Schüüüchi Frog: Der beigelegte Plan übersteigt mein räumliches Vorstellungsvermögen. (Vielleicht ist er auch nur chrotenschlecht). Darf man jetzt endlich beim Waaghaus hindernisfrei rechts abbiegen?
  • Stadt St.Gallen 25. April 2022 10:57
    Danke für Ihren Hinweis. Im beigelegten Plan sind alle neuen Ampel-Standorte mit Rechtsabbiegeschild rot gefärbt (grau markiert sind schlichtweg alle Ampeln). Wir haben nun auf der zweiten Seite des Plans eine Liste mit den betroffenen Strassen hinzugefügt. Das Waaghaus fällt nicht darunter.br/Dort wäre ein solches Schild nur für die Wegfahrt nach rechts in den Burggraben möglich. Dafür sind aber die Kriterien nicht erfüllt: Die Schienen der Appenzeller Bahn sind fürs Einbiegen bei rotem Signal zu nahe, und auf dem Burggraben wäre ein Radstreifen erforderlich, dafür aber sind die Mittelinseln zu nahe. Zu grosse bauliche Massnahmen wären notwendig, welche erst bei einer Gesamtsanierung der Strasse erfolgen könnten. Alternative: Rechts von der Brühltor-Unterführung ist die Wegfahrt nach rechts in den Burggraben ohne Ampel möglich (Vortritt beachten).br/
  • Moritz 28. April 2022 13:43
    @Stadt: Könnt ihr da bitte nochmals beim TBA nachfragen? Soweit ich informiert bin, ist das Rechtsabbiegen vom Waaghaus in den Burggraben nicht LSA-gesteuert und deshalb auch kein Rechsabbiegeschild möglich, da wie an der von euch oben erwähnten Alternative lediglich Vortritt beachten gilt.
    @U.W. Sollte sich dies (lediglich Vortritt beachten) bestätigen, ist das hindernisfreie Rechtsabbiegen bereits jetzt erlaubt.
  • Stadt St.Gallen 28. April 2022 16:47
    Für alle Abbiegebeziehungen des Velos am Waaghaus gilt die Velo-Lichtsignalanlage (links im Bild, siehe oben im Download-Bereich). Einzig die Taxis und Anlieferungen dürfen ohne Ampel rechtseinmündend in den Burggraben einbiegen (siehe blaue Tafel mit weissem Pfeil und Hinweis "ausgenommen Velos und Mofas").