Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

19. Januar 2023, 10:00 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Pilotversuch «Mediterrane Nächte» erfolgreich abgeschlossen

Der Pilotversuch «Mediterrane Nächte; Verlängerte Öffnungszeiten für bewirtschaftete Aussenflächen», ist abgeschlossen. Die Stadt St.Gallen, die involvierten Gastrobetriebe und Quartiervereine ziehen eine positive Bilanz. Betroffene Gastrobetriebe dürften nun bessere Chancen haben, in einem Bewilligungsverfahren die Bewirtschaftungszeiten in ihren Aussenrestaurationen anpassen zu lassen.

Symbolbild «Mediterrane Nächte»

In der Stadt St.Gallen müssen rund 70 Betriebe ihre Aussenrestaurationen früher schliessen als andere: Sei dies aufgrund von Einsprachen im Baubewilligungsverfahren für die Verlängerung der Betriebszeiten im Aussenbereich oder aufgrund des Umstands, dass die Betriebe nicht um eine Verlängerung der Betriebszeiten im Aussenbereich ersucht haben. Der zweijährige Pilotversuch «Mediterrane Nächte» hatte das Ziel, zu ermitteln, ob und mit welchen begleitenden Massnahmen Einsprachen bei zukünftigen Bewilligungsverfahren eher verhindert werden können. Der Pilotversuch erlaubte diesen rund 70 Betrieben in der Zeit von Juni bis August 2021 und 2022 jeweils an den Wochenenden ihre Aussenrestaurationen bis 1 Uhr geöffnet zu haben. Teilgenommen haben 29 respektive 30 der rund 70 Gastrobetriebe. Die Rahmenbedingungen für den Pilotversuch wurden von einer Arbeitsgruppe bestehend aus der Interessensvertretung Gastro St.Gallen, Nachtgallen, den tangierten Quartiervereinen St.Mangen und Gallusplatz sowie den städtischen Dienststellen Umwelt und Energie, Amt für Baubewilligungen und der Stadtpolizei festgelegt.

Positive Bilanz

In der Durchführungsphase kam es, abgesehen von einer Lärmklage pro Saison seitens Anwohnenden, welche dem Pilotversuch zugeordnet werden konnte, zu keinen negativen Rückmeldungen. Zudem ergaben begleitende Schallpegelmessungen keine erhöhte Lärmbelastung. Stadträtin Sonja Lüthi, Direktion Soziales und Sicherheit, und Stadtrat Peter Jans, Direktion Technische Betriebe, haben anlässlich eines abschliessenden Runden Tisches vom 16. Januar 2023 die positive Bilanz seitens der städtischen Dienststellen noch einmal zur Diskussion gestellt. Die Rückmeldungen waren auch in diesem Rahmen durchwegs positiv. Weder die Gastrobetriebe, noch die involvierten Quartiervereine und Liegenschaftsbesitzenden machten während des Pilotversuches negative Erfahrungen. Positive Nebeneffekte der «Mediterranen Nächte» waren unter anderem ein geordneter Gästeaufenthalt im Freien, weniger spontane Personenansammlungen im Aussenrestaurationsbereich und dadurch auch weniger Littering.

Am Runden Tisch anwesend waren zudem Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Fraktionen des Stadtparlaments. Sie konnten sich so aus erster Hand über die Erkenntnisse des Pilotversuches informieren.

Bedeutung des Pilotversuches

Aufgrund des positiven Verlaufes des Pilotversuches «Mediterrane Nächte» haben die rund 70 betroffenen Gastrobetriebe nun bessere Chancen, die eingeschränkten Bewirtschaftungszeiten in ihren Aussenrestaurationen über ein baurechtliches Bewilligungsverfahren dauerhaft an die allgemeinen gastgewerblichen Schliessungszeiten anpassen zu lassen, da es zu weniger Einsprachen kommen dürfte. Damit würde ergänzend eine Gleichbehandlung mit der Mehrheit der Aussenrestaurationen erreicht, welche schon heute unter der Woche bis um Mitternacht und an Wochenenden bis 1 Uhr bewirtschaften dürfen.

 

0 Kommentare