Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Stadtpolizei

04. Februar 2019, 11:59 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Vier Unfälle und abgebrochene Äste

Am Sonntag (03.02.2019) kam es in der Stadt St.Gallen zu insgesamt vier Verkehrsunfällen. Bei einem Unfall wurde eine Person unbestimmt verletzt. Weiter gingen bei der Polizei mehrere Meldungen über abgebrochene Äste ein.

Unfall

Am Sonntagmorgen um 6.30 Uhr kam es auf der Teufener Strasse zu einem Selbstunfall. Ein Autofahrer war stadteinwärts unterwegs und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Auf Höhe der Liegenschaft Nr. 106 kollidierte er mit einem parkierten Auto. Es wurde niemand verletzt.

Um 8.30 Uhr ereignete sich auf der Linsebühlstrasse eine Kollision zwischen der Appenzeller Bahn und einem Auto, welches am Strassenrand stand. Verletzt wurde niemand. Aufgrund des Unfalls mussten Ersatzbusse eingesetzt werden.

Auf der Rorschacher Strasse musste ein Autofahrer um 9.15 Uhr einem anderen Auto ausweichen, welches von der Helvetiastrasse auf die Rorschacher Strasse einbog. In der Folge prallte der Autofahrer in eine Verkehrsinsel. Verletzt wurde niemand.

Der letzte Unfall ereignete sich um 16.45 Uhr an der Feldlistrasse. Ein privater Lieferwagen mit einem Schneepflug kam leicht ins Rutschen und touchierte einen Fussgänger auf dem Trottoir. Dieser wurde unbestimmt verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Beim Lieferwagen wurde eine Überlast von 19,4 Prozent festgestellt, weshalb die Weiterfahrt untersagt wurde. Der Fahrer wird angezeigt.

Weiter gingen auf der Einsatzzentrale diverse Meldungen über abgebrochene Äste ein. Die Stadtpolizei St.Gallen bittet die Bevölkerung, vorsichtig in den Wäldern und unter Bäumen zu sein, da Bäume durch die Schneelast umstürzen oder Äste abbrechen könnten.

 

0 Kommentare