Logo Stadt St.Gallen

Stadtpolizei

14. Januar 2021, 11:41 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Verkehrssituation in der Stadt St.Gallen

Der starke und anhaltende Schneefall hat die Stadtpolizei St.Gallen am Donnerstagmorgen (14.01.2021) stark beschäftigt. Es gab diverse Unfallmeldungen und es blieben viele Fahrzeuge stecken, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Auch bei den öffentlichen Verkehrsmitteln kam es aufgrund des starken Schneefalls zu Verspätungen und Kursausfällen. Die Schneeräumung läuft auf Hochtouren.

Symbolbild Polizei

Durch den starken Schneefall sind seit Donnerstagmorgen die Strassen in der Stadt St.Gallen schneebedeckt und teilweise vereist. Bei der Stadtpolizei St.Gallen gingen bis am Mittag sechs Unfallmeldungen ein. Bei diesen wurde niemand verletzt und es entstand nur geringer Sachschaden. Auf dem ganzen Stadtgebiet blieben aber diverse Fahrzeuge stecken, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Die Stadtpolizei St.Gallen leistete Verkehrsdienst und musste teils Strassen kurzzeitig sperren, bis die steckengebliebenen Fahrzeuge wieder weiterfahren konnte.

Verkehrsbetriebe St.Gallen
Ebenfalls stark betroffen von den Schneefällen waren die Verkehrsbetriebe St.Gallen (VBSG). Aufgrund der Strassenverhältnisse und den Verkehrsbehinderungen kam es zu Verspätungen und teils Kursausfällen. Das Verständnis bei den Fahrgästen ist jedoch sehr gross, wofür die VBSG dankbar sind.

Schneeräumung läuft auf Hochtouren
Das Strasseninspektorat ist seit den frühen Morgenstunden mit allen Mitteln permanent im Einsatz. Aufgrund des dauernden Schneefalls und der Schneemenge gestalten sich die Arbeiten als sehr aufwändig.

Aufgrund des anhaltenden Schneefalls dürfte die aktuelle Verkehrssituation auch für die nächsten Stunden bestehen bleiben. Die Stadtpolizei St.Gallen bittet Verkehrsteilnehmende vorsichtig zu sein und die Geschwindigkeit den Strassenverhältnissen anzupassen.

 

0 Kommentare