Logo Stadt St.Gallen

Stadtpolizei

23. Februar 2021, 14:55 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Zeugenaufruf: Selbstunfall nach Flucht vor Einsatzkräften

Am frühen Dienstagmorgen (23.02.2021) kam es an der Zwinglistrasse zu einem Selbstunfall. Der Autofahrer floh zuvor vor einer Kontrolle durch die Einsatzkräfte. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen eine Stützmauer. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Polizei sucht Zeugen.

verunfalltes Auto

Um 2.20 Uhr fiel einer Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen ein schwarzer Mercedes auf. Als sie ihr Fahrzeug wendeten, um das Auto zu kontrollieren,  beschleunigte der Fahrer und entzog sich der Kontrolle. Danach verlor sich die Spur des Autos.

Rund 30 Minuten später wurde eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen auf einen Selbstunfall an der Zwinglistrasse aufmerksam. Beim verunfallten Fahrzeug handelte es sich um das Auto, welches die Stadtpolizei zuvor kontrollieren wollte. Das Auto prallte aus noch unklaren Gründen frontal gegen eine Stützmauer. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch ein hoher Sachschaden.

Die Polizei sucht nach Zeugen, denen das Fahrzeug aufgefallen ist oder welche Angaben zum Unfall machen können. Hinweise nimmt die Stadtpolizei St.Gallen unter 071 224 60 00 entgegen.

 

3 Kommentare
  • a.y. 24. Februar 2021 16:24
    Das Fahrzeug war am Sonntagnachmittag/ früher Abend an der Zürcherstrasse parkiert... aber ich denke bei dem Zeugenaufruf geht es eher um Hinweise, die mit dem Unfallzeitpunkt zu tun haben..?
    0 Antworten » Antworten
  • Hanta 23. Februar 2021 16:20
    Kein Wunder verliert der Lenker die Kontrolle, wenn das Fahrzeug flieht!
    1 Antwort » Antworten
  • Stadtpolizei St.Gallen 23. Februar 2021 17:28
    Besten Dank für den Hinweis. Natürlich ist nicht das Auto, sondern der Lenker geflohen. Wir haben dies angepasst.
    0 Antworten » Antworten