Logo Stadt St.Gallen

Stadtpolizei

07. Juni 2021, 13:14 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Zeugenaufruf: Person flüchtet nach Selbstunfall

Am Montagmorgen (07.06.2021) ist es auf der Rosenbergstrasse zu einem Selbstunfall gekommen. Die unbekannte Person am Steuer flüchtete nach dem Unfall und konnte bislang noch nicht angehalten werden. Die Stadtpolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Unfallstelle Rosenbergstrasse

Am Montagmorgen kurz vor 6 Uhr fuhr eine Autofahrerin oder ein Autofahrer auf der Rosenbergstrasse stadteinwärts. Dabei dürfte die Person mit massiv überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Auf Höhe der Liegenschaft Nr. 36 verlor sie die Kontrolle über das Auto und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug durchschlug einen Metallzaun und kam nahe der Bahngleise zum Stillstand. Die unbekannte Person am Steuer flüchtete anschliessend zu Fuss. Bislang konnte sie noch nicht angehalten werden. Gemäss jetzigen Erkenntnissen wurde beim Vorfall niemand verletzt. Es entstand jedoch hoher Sachschaden von über 100'000 Franken. Aufgrund des Unfalls musste die Rosenbergstrasse für den stadteinwärts fahrenden Verkehr für rund 5 Stunden gesperrt und umgeleitet werden.

Da die Person am Steuer noch unbekannt ist, sucht die Stadtpolizei St.Gallen Zeugen, welche das Fahrzeug oder die Person beobachten konnten. Ebenso werden Personen gesucht, welche durch die Fahrweise gefährdet worden sind. Hinweise nimmt die Stadtpolizei St.Gallen unter 071 224 60 00 entgegen.

 

0 Kommentare