Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Stadtpolizei

28. Dezember 2021, 11:56 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Umsetzung erweiterte Gebührenpflicht für Oberflächenparkplätze

Ab dem 1. Januar 2022 wird die Gebührenpflicht für die Oberflächenparkplätze in der Innenstadt ausgedehnt. Während der Einführungsphase müssen alle Parkuhren auf die neuen Tarife umgestellt werden. Beim Parkieren sind deshalb die Hinweise auf den jeweiligen Parkuhren zu beachten.

Symbolbild Kulanz bei neuen Parkgebühren in der Innenstadt

Die Oberflächenparkplätze im Stadtzentrum sind ab dem 1. Januar 2022 täglich während 24 Stunden gebührenpflichtig. Die Gebührenpflicht gilt auch an den Sonn- und allgemeinen Feiertagen. Das hat die Stadt St.Gallen Ende November in einer Mitteilung kommuniziert. Während einer Einführungsphase müssen zuerst alle Parkuhren auf die neuen Tarife umgestellt werden. Dies dauert wenige Tage. Es kann deshalb sein, dass die neuen Regelungen nicht gleich ab dem ersten Tag auf allen betroffenen Parkplätzen gelten. Beim Parkieren sind deshalb bezüglich der Parkgebühren und der Höchstparkzeit die Angaben auf der jeweiligen Parkuhr zu beachten.

Kulanzphase zur Einführung

Die Stadtpolizei St.Gallen wird während der Einführungsphase kulant bei allfälligen Verstössen gegen die erweiterte Gebührenpflicht vorgehen. Dabei wird sie in einer Anfangsphase Flyer verteilen, um auf die neuen Regelungen aufmerksam zu machen.

 

2 Kommentare
  • Rudolf Nussbaum 28. Dezember 2021 17:55
    Super.
    Jetzt könnt ihr die Stadt einzäunen und Eintritt verlangen wie in einem Museum.
    0 Antworten » Antworten
  • Patrick Rietmann 28. Dezember 2021 16:22
    Wer parkiert noch in St. Gallen? Dazu müsste es ja Läden haben. Da lohnt sich Einkaufen in Zürich eher - inklusive 5 heftige Geschwindigkeitsübertretungen..

    ..haben die Sozis nicht kapiert..Parkgebühren rauf, und Einnahmen sprudeln..oder eben nicht mehr..
    0 Antworten » Antworten