Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Stadtpolizei

01. April 2024, 19:40 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Trotz geschlossenem Gästesektor: Gegen 800 Fans aus Luzern angereist

Am Ostermontag (01.04.2024) reisten anlässlich des Super League Spiels zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Luzern gegen 800 Luzerner Fans nach St.Gallen. Dies trotz Sperrung des Gästesektors und einem Aufruf der Polizei, nicht nach St.Gallen zu kommen. Um die Si-cherheit im Stadion zu gewährleisten, sah sich die Polizei kurzfristig gezwungen, den gesperr-ten Gästesektor freizugeben.

Symbolbild

Trotz geschlossenem Gästesektor und entsprechender Aufforderung an die Luzerner Fans, nicht an das Fussballspiel zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Luzern zu reisen, kamen am Ostermontag gegen 800 Luzerner Fans nach St.Gallen. Die Fans aus Luzern waren im Besitz von Tickets für unterschiedliche Sektoren. Um die Sicherheit im Stadion zu gewährleisten, sah sich die Stadtpolizei St.Gallen gezwungen, den gesperrten Gästesektor nach Rücksprache mit dem FC St.Gallen kurzfristig freizugeben.

Aufarbeitung der Ereignisse
Es zeigte sich zum wiederholten Male, dass eine Sperrung des Gästesektors in einem ausverkauften Stadion diverse Herausforderungen in Bezug auf die Sicherheit mit sich bringt und zukünftig weitere Massnahmen nötig sind. Eine erste Aufarbeitung findet bereits in den kommenden Tagen im Rahmen eines Treffens mit Verantwortlichen des FC St.Gallen, der Fanarbeit und Fan-Vertretungen statt.

 

0 Kommentare