Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

15. September 2022, 16:11 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Tag der betreuenden Angehörigen

Am 30. Oktober ist «Tag der betreuenden Angehörigen». Eine Gelegenheit, allen zu danken, die für Menschen mit altersbedingten oder gesundheitlichen Einschränkungen sorgen. Und darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist, dabei selbst gesund zu bleiben. An zwei Tagen finden in der Stadt St.Gallen öffentliche Anlässe statt.

Betreuende Angehörige

In der Schweiz betreuen über eine halbe Million Menschen – Erwachsene, Jugendliche und sogar Kinder – jemanden aus ihrem Umfeld. Im Erwerbsalter pflegen vier von fünf Personen jemanden und gehen gleichzeitig einer bezahlten Arbeit nach. Viele unterstützungsbedürftige Menschen möchten in der vertrauten Umgebung wohnen bleiben. Es sind meist pflegende oder betreuende Angehörige, die diesen Wunsch ermöglichen.

Hoher Stellenwert der privaten Unterstützung und Pflege

Am Tag der betreuenden Angehörigen soll der Wert der geleisteten privaten Unterstützungs- und Pflegearbeit aufgezeigt werden. Viele Angehörige erleben die Betreuung als sinngebende, befriedigende Aufgabe. Wenn eine Betreuungssituation sehr intensiv ist und lange dauert, kann sie jedoch zu einer hohen Belastung führen und gesundheitliche Risiken nach sich ziehen. Der «Tag der betreuenden Angehörigen» dient auch dazu, die helfenden und unterstützenden Personen daran zu erinnern, auch auf ihre eigene Gesundheit und Lebensqualität zu achten. Gerade die Corona-Pandemie hat betreuende Angehörige und betreute Personen zusätzlich belastet.

Anlässe des Dankes und der Anerkennung in der Stadt St.Gallen

Am 29. Oktober 2022 danken die Stadt und der Kanton St.Gallen mit einem Anlass den betreuenden Angehörigen für ihr wertvolles Engagement. Diese Veranstaltung findet in der Aula der Kantonsschule am Burggraben von 10.30 – 14.00 Uhr statt. Regierungsrat Bruno Damann und Stadträtin Sonja Lüthi begrüssen die Anwesenden. Ein Podium mit betroffenen Angehörigen und ein Referat zur Selbstsorge öffnen Raum für Reflexion und geben den Anwesenden Instrumente an die Hand für ihre Betreuung und Begleitung. Der Anlass ist öffentlich und kostenlos (Anmeldung bis spätestens 15. Oktober 2022 unter www.stadtsg.ch/betreuendentag).

Am 30. Oktober 2022 werden im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes pflegende und betreuende Angehörige ins Licht gerückt. Dieser findet um 10 Uhr im Evangelischen Kirchgemeindehaus St.Georgen statt. Die Kollekte geht an den Verein Mosaik, Tagesstruktur für jung- und frühbetroffene Menschen mit Demenz.

Vielfältige Angebote zur Entlastung und Unterstützung von pflegenden Angehörigen

Ein Netz unterschiedlicher Angebote bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen Unterstützung. Am Ende der Veranstaltung vom 29. Oktober stellen sich verschiedene Institutionen im Foyer der Aula der Kantonsschule am Burggraben vor. Gleichzeitig veröffentlicht die Stadt St.Gallen eine umfassende Broschüre mit Entlastungsangeboten für pflegende und betreuende Angehörige.

 

0 Kommentare